#Paweł Machcewicz #Samstag #Philosophicum #international #Unerhört!

Samstag, 11. Nov, 20:00 Uhr

Philosophicum

Polen galt nach der Wende als europäische Vorzeigenation. Die Demokratisierung schien gelungen, der wirtschaftliche Aufschwung war beeindruckend. Heute ist das Land tief gespalten. Die nationalkonservative Partei PiS (Recht und Gerechtigkeit) unter Jaros´law Kaczy´nski setzt auf Abschottung, Fremdenfeindlichkeit und autoritäre Führung. Während Zehntausende demonstrieren, demontiert sie die Unabhängigkeit der Justiz und die Pressefreiheit. Die Absetzung des Gründungsdirektors des Museums des Zweiten Weltkriegs in Danzig, Pawel Machcewicz, hat auch in der internationalen Presse hohe Wellen geschlagen. Er diskutiert mit mit Ulrich Schmid (M) über die Lage in Polen. Joanna Bator hat leider abgesagt. Gespräch auf Englisch. In Kooperation mit dem Philosophicum Basel.