Porträtfotografie von Masłowska Dorota
Masłowska Dorota Marcin Szczygielski/wikimedia

Dorota Masłowska

Dorota Masłowska wurde 1983 in Wejherowo geboren und lebt zurzeit in Warschau. Ihr gefeierter Debütroman Schneeweiss und Russenrot (Kiepenheuer & Witsch, 2004) schrieb sie 2003 als Achtzehnjährige. Der Roman wurde in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Sie erhielt dafür den polnischen Kulturpreis Paszport Polityki sowie den Nike-Literaturpreis. 2005 wurde sie zudem mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Für ihren Roman Andere Leute (Rowohlt Berlin, 2019) erhielt Dorota Masłowska 2020 den Göttinger Samuel-Bogumił-Linde-Preis. Zuletzt erschien ihr Buch Bowie in Warschau (Rowohlt Berlin, 2022). Ihre Romane wurden vielfach auf die Bühne gebracht und auch verfilmt. Mit ihren originellen Texten voller beissender Ironie äussert Dorota Masłowska Kritik an der Gegenwart und trifft damit den Nerv der Zeit.


(Stand: Oktober 2023)

Foto: Marcin Szczygielski/wikimedia

Veranstaltungsarchiv

Samstag, 18.11.2023